/ News

In St.Pölten trafen die Hawks am 18.01.2019 auf die Tabellenführer aus Trautmannsdorf. Ein Sieg der Heimmannschaft musste her, um den Platz im Playoff zu sichern. Havlin Lukas kehrte gestärkt nach einer längeren Pause wieder ins Tor der Sankt Pöltner zurück. Somit wurde auch die Offensive erweitert, da Scholler Manuel nun als Feldspieler zum Einsatz kam. Ein sehr ausgeglichenes und spannendes Spiel erwartete die Zuschauer in der Sankt Pöltner Eishalle.

Ein sehr schnelles Spiel war von Anfang an zu erwarten. Beide Tormänner wurden mit gefährlichen Schüssen konfrontiert, jedoch gelang es den Trautmannsdorfern in der Achten Minute als erstes zu Punkten (0:1). Die Antwort der Hawks kam jedoch sehr schnell. Bereits neun Sekunden nach dem Bully konnte Neussl P. den Ausgleich schießen (1:1).

Zu Anfang des zweiten Drittel zeigten sich die Trautmannsdorfer schwach, welches die Hausherren ausnutzten und Druck auf den Tormann ausübten. Nach einem gewonnenen Bully in der Offensive gelang es Scholler M. einen Abpraller nach dem Schuss von Saladak D. ins Netz zu befördern (2:1). Die Antwort der Gäste kam erst in der 33. Minute nach einem gewonnenen Bully im Verteidigungsdrittel der Hawks. Pisarcik J. fand den abgeprallten Puck am schnellsten und somit war das Spiel wieder ausgeglichen (2:2).

Im dritten Drittel wollte sich keine der beiden Mannschaften einen Fehler erlaube. Bis zur 58. Minute gelang es keinem die Führung zu übernehmen. Nach einer schönen Aktion konnte Hochauer S. (Assist: Scholler M., Lienbacher L.) ein Loch in der Defensive finden und den Führungstreffer, der zugleich der Siegestreffer war, schießen.

Endstand: 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)

Tor:

Havlin Lukas

Spieler:

Hochauer Simon, Jecel Walter, Kovacic Michael, Lienbacher Lukas, Neussl Philip, Ratz Manuel, Saladak Dominik, Scholler Manuel, Schwarzmayer Jakob, Wagner Bernd, Waidhofer Josef, Wehrhan Maximilian

Strafen:

Hawks St.Pölten:         0 Minuten

Eisbären Trautmannsdorf:    4 Minuten

Share this Post

Kommentar verfassen