/ News

Am Samstag den 27.02.2018 fand das letzte Spiel des Grunddurchganges der UEHV St.Pölten Hawks auswärts, gegen Stockerau statt. Ein sehr wichtiges Spiel für beide Mannschaften, da die Hawks und die Stockerauer punktegleich waren und ein Sieg den dritten Platz in der Tabelle fixiert hätte. Am Anfang des Spiels war es klar, dass es ein anstrengendes Spiel für die Hawks sein würde, wegen des großen Kaders der gegnerischen Mannschaft.

Die St. Pöltner haben sich am Anfang des Drittels das Ziel gesetzt, ein schnelles Tor zu erzielen, welches auch gelang. Bereits in der 59 Sekunde wurde der gegnerische Tormann von Scholler M. (Assist: Saladak D., Kern P.) überwunden (0:1). Die Stockerauer schlugen jedoch in der vierten Minute mit dem Ausgleichstreffer zurück (1:1). 51 Sekunden vor der Drittelpause gelang es noch Kern P. (Assist: Klopar A.) den Führungstreffer zu erzielen (1:2).

Im zweiten Drittel setzten die Stockerauer viel mehr auf die Offensive Karte. Deshalb kamen die Hawks öfters, durch schnelles abfangen des Pucks und Wendung des Spielflusses, zu Breakaway Situationen. In der 22. Minute nutze Deinsberger L. (Assist: Zenz A.) eine dieser Situation und erzielte das 1:3. Ab diesem Zeitpunkt zogen sich die Hawks ein wenig zurück um ihre Kräfte wiederherzustellen, doch die Stockerauer setzten ihr volles Offensivspiel fort und es gelang ihnen durch zwei Tore den Spielstand auszugleichen (3:3). Nun wurde das Spiel viel körperbetonter und es kam zu einer Unterbrechung wegen einem Foul. Kern P. wurde von Haslinger S. unfair gegen die Bande gecheckt und musste kurz aussetzen. Haslinger S. bekam eine Strafe für die restliche Spieldauer. Bis Ende des Drittels kassierten beide Tormänner jeweils ein Tor und somit ging es 4:4 in die Drittelpause.

Im drittel Spielabschnitt waren beide Mannschaften eher defensiv gerichtet und setzten auf Konter Angriffe. Keiner wollte sich einen Fehler erlauben, da es um wichtige Punkte ging. Aber in der 45. Minute nutzten die Hawks eine Unaufmerksamkeit der Stockerauer Defensive und Kern P. (Assist: Scholler M.) erzielte den Führungstreffer (4:5). Nun stand die Defensive für die Hawks an erster Stelle. In der 58. Minute gingen die Gegner das Risiko ein und zogen ihren Tormann. Kurz darauf fing Kern P. den Puck der Gegner ab und erzielte das 4:6 ins leere Tor. Zu diesem Zeitpunkt war jedoch das Spiel noch nicht vorbei. Die Gegner spielten weiter ohne Tormann und 70 Sekunden vor Schluss überwunden sie nochmal den Schlussmann der Hawks (5:6). Der Offensivdruck der Gegner setzte fort doch kurz vor Schluss gelang es Saladak D., im Verteidigungsdrittel der Hawks, den Puck zu gewinnen und ihn ins verlassene Tor der Gegner zu schießen.

Endstand: 5:7 (1:2, 3:2, 1:3)

Im Play-off treffen die Hawks nun auf die Mannschaft aus Trautmannsdorf, gegen welche sie bereits in der Saison 2015/16 um den Landesligatitel 2 kämpften und die Serie erfolgreich gewinnen konnten.

Kader:

Tor: Havlin Lukas

Braun Thomas, Deinsberger Lukas, Kern Partick, Klopar Adam, Lienbacher Lukas, Saladak Dominik, Scholler Manuel, Wagner Bernd, Waidhofer Josef, Zenz Alice

Strafen:

Oilers Stockerau:             35 Minuten

Hawks St.Pölten:              10 Minuten

Share this Post

Kommentar verfassen