/ News

Am Freitag, den 12.01.2017, begrüßten die Hawks die ECU Amstetten Wölfe in St.Pölten. Beide Mannschafften wussten, wenn sie im oberen Playoff spielen wollen, dass dieses Match entscheidend ist. Man bemerkte aber schon bei der Begrüßung, aufgrund der Kaderstärke, dass die Amstettner diese Partie auch unbedingt gewinnen wollten.
Die Hawks starteten gut in die Partie und konnten durch geordneten Aufbau und gutem Vorchecking immer wieder Möglichkeiten für sich verbuchen. Doch leider konnten die Amstettner in der achten Minute den ersten Treffer erzielen. (0:1) Durch weitere große Fehler in der Defensive der Hawks gelang es den Gegnern weitere drei Tore zu schießen. (0:4) Doch die Hawks ließen die Köpfe nicht hängen und starteten die Aufholjagt. Durch mehrere Chancen gelang es letztendlich Scholler M., in der 20. Minute, den gegnerischen Tormann zu überwinden. (1:4) Somit ging es in die erste Drittelpause.
Im zweiten Drittel starteten die Hawks wieder mit vollen Kräften ins Spiel. Die St. Pöltner waren im zweiten Spielabschnitt klar die stärkere Mannschaft auf dem Eis. Das Spiel fand hauptsächlich im Verteidigungsdrittel der Amstettner statt. In der 28. Minute nutzte Kern P. (Assist: Klopar A., Jecel W.) eine Unaufmerksamkeit des gegnerischen Tormannes, um das zweite Tor der Hawks zu erzielen. (2:4)
Im letzten Spielabschnitt versuchten die St. Pöltner Eishockey-Cracks nochmal alles zu geben. Amstetten kam kaum zu gefährlichen Torchancen. Die Hawks setzten alles auf die Offensive Karte, was sich schließlich auszahlte. In der 45. Minute schlug die zweite Offensivreihe der Hawks wieder zu. Diesmal erzielte Klopar A. nach Vorlage von Jecel W. das 3:4. Die Heimmannschaft hatte noch genug Zeit um das Spiel zu drehen, doch in der 50. Minute kam das Unverdiente 3:5 durch Funke A.
Endstand: 3:5 (1:4, 1:0, 1:1)
Kader:
Tor: Havlin Lukas
Braun Thomas, Jecel Walter, Kern Partick, Klopar Adam, Lienbacher Lukas, Saladak Dominik, Scholler Manuel, Schwarzmayer Jakob, Smrk Stefan, Wagner Bernd, Waidhofer Josef, Zidan Ehab
Strafen:
Wölfe Amstetten: 10 Minuten
Hawks St. Pölten: 8 Minuten

Share this Post

Kommentar verfassen